Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

09/06/2017

Bundesverkehrsminister übergibt Förderbescheide für Mobilitätsplattform „Mobility inside“

Im Rahmen der VDV-Jahrestagung in Hannover hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gestern den Initiatoren und Projektpartnern der Mobilitätsplattform „Mobility inside“ drei Förderbescheide überreicht. Mit einem Gesamtfördervolumen von 880.000 Euro werden drei Teilprojekte von Mobility inside gefördert. Projektträger sind die INFRA Dialog Deutschland GmbH, das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V. (DLR) und das Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB).

Die Projektpartner begrüßen die Beteiligung des Bundesverkehrsministers: „Die Projektpartner begrüßen die Beteiligung des Bundesverkehrsministers: „Unsere Fahrgäste erwarten von uns zu Recht einen einfachen deutschlandweiten Zugang zum ÖPNV jenseits aller Länder- und Verbundgrenzen. Der Förderbescheid ist der richtige Ansatz und auch der richtige Anreiz, dass wir alle gemeinsam an der weiteren Vernetzung untereinander arbeiten, um Busse und Bahnen in Deutschland fit für die Zukunft zu
machen“, so VDV-Vizepräsident Prof. Knut Ringat.

„Die Beteiligung des Bundesverkehrsministeriums ist ein hervorragendes Signal für die Initiatoren, um die Plattformarchitektur mit dem nötigen Nachdruck zügig umzusetzen. Im Rahmen der VDV-Jahrestagung haben zahlreiche Verkehrsunternehmen signalisiert, Mobility inside beizutreten. Die Grundlage für eine Branchenlösung ist damit erfolgreich gelegt“, so VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff.